Syteme u. Bunker Operative- und Führungssysteme und Bunkeranlagen  Das strategischeTroposphären- Nachrichtensystem BARS Strausberg, Stadt a. See home Das strategische Troposphären-Nachrichtensystem  "BARS" der Warschauer Vertragskoalition wird länderüber- greifend in der Mitte der 80er Jahre errichtet. Am 01.Dezember 1987 geht das System in Betrieb. In der DDR wer- den von 1984 bis 1988  drei typengleiche Bunker mit der Schutzklasse "D" errichtet. Ihre Errichtung ist eine Ant- wort auf den NATO- Doppelbeschluss vom 12.Dezember 1979. Umfassend wird das System in der Broschüre mit dem Titel “Das Troposphären- Nachrichtensystem BARS und die Bunkeranlage Wollenberg” (Tarnname:  “Tushurka”) , erschienen 2013, vorgestellt.  Dazu gibt es auch eine Video- dokumentation. Ein zweiter Bunker wird in dem Buch “Geheimobjekt Atombunker, die Troposphärenfunkstation Eichenthal”  be- schrieben. "TUSHURKA"   die Troposphärenfunkstation 301 Wollenberg
Dr. Erwin Meißler  “Tushurka” präsentiert  sich heute als Baudenk- mal, ist in die Liste der Denkmale des Landes Brandenburg aufgenommen und kann besichtigt werden. Das Denkmal wird vom Verein  “Militär- historisches Sonderobjekt 301 e.V. Wollenberg”   bewirtschaftet und verwaltet. "SIROPNYI”  die Troposphärenfunkstation 302 Langsdorf "Siropnyi” ist ebenfalls als Denkmal in Mecklenburg Vorpom- mern eingestuft und wird privat betrieben. Mit einer audiovisu- ellen Show wird an den Kalten Krieg erinnert, den Besuchern das Szenario einer Kernwaffendetonation angeboten. In allen Medien sind über “Siropnyi” und das System “BARS” in seiner Gesamtheit viele unzutreffende technische und fachliche Aussagen zu lesen.  Dazu gehören auch das Sach- buch “Geheimobjekt Atombunker,  die Troposphären- Funksta- tion Eichenthal”  und die fast gleichnamige Videodokumen- tation.  Siehe auch unter  “Kritisches”! ISBN 978-3-932566-90-5 - Broschüre und Videodokumentation sind beim Verlag                        erhältlich. Unzutreffende Aussagen finden sich auch in den Kurzbeschreibungen des Buches bei Verlagen (z.B. Ch. Links-Verlag).  Dort wird das System “BARS” als abhörsicheres Kom- munikationsnetz bezeichnet und den Lesern Einblicke in Strategien der Blockkonfrontation und geheime Technologien der Nachrichtenübertragung versprochen. Der Autor meint damit z.B. Einschübe in den Gestellen der Fernsprechvermittlung FVS 4, in denen die geheimen Informationen automatisch verschlüsselt worden sind. Solche Einschübe hat es nie gegeben. Ähnliche Aussagen finden sich auf der Webseite des Vereins “Politische Memoriale MV e.V.” wo die Vermittlung falscher Sachverhalte zu einem verklärten Geschichtsbild führt. Ein Beitrag dazu gibt Antworten. Ein weiteres typisches Beispiel zeigt die Redaktion Fernsehen des NDR mit einem Beitrag im “Nordmagazin” vom Februar 2014. Unter dem Titel “Kalter Krieg in der Ostsee” wird aus dem Nachrichtenbunker Eichenthal ein Führungsbunker für geplante Angriffshandlungen im Kalten Krieg gegen Dänemark. 2005 - 2017 J.Kampe HptNZ und andere Themen Struktur Entwicklung Wahrheit im Web Videothek In der Zentrale des “Feindes”  Holleben / Saalekreis Männerchor Holleben Oper. Führungszentr. MfNV Heisser Sommer 1968 The Cold War Fernmeldevers.Strausberg Das Ende 1990 20 Jahre nach “Wostok” Links Kontakt Impressum Systeme / Bunker Troposphärenfunk “BARS” Sonderfernsprechnetz Schmalbandrichtfunknetz Richtfunkachse mobil Satellitenkommunikation MfS Verkehrsfunknetz Wtsch Regier.Verbindungen Bunker Tessin Bunker Kossa  Bunker Saarow Spiegel Online /Wollenberg Bunkerallianz Sondernetz 1 Führungsstellen MfS “Neues Haus” Weimar Fernsprechüberwachung Ein Kommentar   Rezensionen Atombunker/ Programm Delphin Befehl Filigran Atombunker Eichenthal Im Auftrage des Großen Bruders Der Honecker-Bunker Bunkeranlagen/Gigantische Bauten   Kritisches Eichenthal in den Medien Kossa, der andere Bunker DDR geheim - MDR Spionage SAS- und Chiffrierdienst Polit.Memoriale MV e.V. Einheitsschlüssel BStU       Nachrichtenzentrale des MfNV  Nachrichtenzentrale “Wostok” Nachrichtenbunker Strausberg Hauptaufgaben Publikation “Wostok” Rohrpost Netzersatzanlage Übertragungsstelle 2 Funksendezentrale Kagel Fernsprechsonderanlage ONZ 2 Hubertusstock Stockholm Inspektion Alarmierungssystem Monument Operativ-Technischer-Dienst Zusammenwirken mit der DP Sicherstellung Ehrenparaden Waffenbrüdershaft 04.Mai 1990 Bonn/Hardthöhe 2005 - 2013 Bücher / Videos Troposphären- Nachrichtensystem Garnisongeschichte Wünsdorf Geschichte Na-Truppen Militärische Sicherheit der DDR Bunkeranlagen des Kalten Krieges NVA- eine Koalitionsarmee Der Adjutant seiner Macht Geheimer Bunker Wollenberg p+v Verlag Dr. Erwin Meissler Beitrag Spiegel Online