Hauptnachrichtenzentrale Nachrichtentruppenteil zur Sicherung der Arbeit der Nachrichtenzentrale des Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR in Strausberg - NZ “Wostok” Struktur Strausberg, Stadt a. See Strukturelle Gliederung Hauptnachrichtenzentrale Stellvertreter Politische Arbeit Nachrichten- betrieb Nachrichten- technik Technik / Bewaffnung Rückwärtige Dienste Stabchef STLSC STLPA STLNB STLNT STLTB STLRD Betriebszentralen FuBetr.-Zug Funksende- zentrale Funkempfangs- zentrale Fernsprech- zentrale SAS/Chiffrier- zentrale Kurier/Feldpost zentrale Fe-Verm. ATZ Na.-Zug GWN ÜTD Stromvers. Wartung-Gr. Techn.-Zug Wartgs.-Gr. Versorg.-Gr. Fu-Disp. Frequ.-Disp. FuBetr.-Zug SFe - Zug Kurierstelle Kfz.-Gruppe Leiter Kader/ Personal Finanzen SFs - Zug Chiffrierstelle Legende: FuBetr.         Wartgs.-Gr.  Fu-Disp.       Frequ.-Disp. Fe.-Verm.     Na.-Zug        ÜTD             GWN            SFe             SFs                    -Funkbetrieb    -Wartungsgruppe    -Funkdispatcher    -Frequenzdispatcher    -Fernsprechvermittlung    -Nachr.Zug f.d. Führungszug    -Übertragungstechnischer Dienst    -Großwahl-Nebenstellen-Anlage    -SAS-Fernsprech    -SAS-Fernschreib Personallage HptNZ  STLSC STLPA STLNB STLNT STLTB STLRD FuSZ FuEZ FeZ SCZ KuFpZ Gesamt Einheit        Offiz.        Fähnr.      Berufs.-Uffz     Uffz. a. Zeit      GWD         Zivil          Gesamt  3  3 11  3  2  3  2  2  5  6  1  2    4  2  2  5  7  4  5  8  1  3    5  7  7  5 15 12 24 34  9  2      1  8  4  6 13 12 51  8  1      3  3 15     21    4 10  2  4 11  5  8 10   11  1  3    41              40              121                105              47            65              419  21  5  24  27  27  40  40  31  78 100  26 Die Auffüllung betrug in der Regel 90 bis 95 %. In der zweiten Hälfte des Jahres 1990 betrug der Auffüllungsstand nur noch 48% Legende: SCZ KuFpZ GWD                -SAS- und Chiffriezentrale -Kurier- u. Feldpostzentrale -Grundwehrdienst             home Entwicklung 2005 - 2017 J.Kampe HptNZ und andere Themen Struktur Entwicklung Wahrheit im Web Videothek In der Zentrale des “Feindes”  Holleben / Saalekreis Männerchor Holleben Oper. Führungszentr. MfNV Heisser Sommer 1968 The Cold War Fernmeldevers.Strausberg Das Ende 1990 20 Jahre nach “Wostok” Links Kontakt Impressum Systeme / Bunker Troposphärenfunk “BARS” Sonderfernsprechnetz Schmalbandrichtfunknetz Richtfunkachse mobil Satellitenkommunikation MfS Verkehrsfunknetz Wtsch Regier.Verbindungen Bunker Tessin Bunker Kossa  Bunker Saarow Spiegel Online /Wollenberg Bunkerallianz Sondernetz 1 Führungsstellen MfS “Neues Haus” Weimar Fernsprechüberwachung Ein Kommentar   Rezensionen Atombunker/ Programm Delphin Befehl Filigran Atombunker Eichenthal Im Auftrage des Großen Bruders Der Honecker-Bunker Bunkeranlagen/Gigantische Bauten   Kritisches Eichenthal in den Medien Kossa, der andere Bunker DDR geheim - MDR Spionage SAS- und Chiffrierdienst Polit.Memoriale MV e.V. Einheitsschlüssel BStU     Nachrichtenzentrale des MfNV  Nachrichtenzentrale “Wostok” Nachrichtenbunker Strausberg Hauptaufgaben Publikation “Wostok” Rohrpost Netzersatzanlage Übertragungsstelle 2 Funksendezentrale Kagel Fernsprechsonderanlage ONZ 2 Hubertusstock Stockholm Inspektion Alarmierungssystem Monument Operativ-Technischer-Dienst Zusammenwirken mit der DP Sicherstellung Ehrenparaden Waffenbrüdershaft 04.Mai 1990 Bonn/Hardthöhe Bunker Strausberg - NZ 2005 - 2013 Bücher / Videos Troposphären- Nachrichtensystem Garnisongeschichte Wünsdorf Geschichte Na-Truppen Militärische Sicherheit der DDR Bunkeranlagen des Kalten Krieges NVA- eine Koalitionsarmee Der Adjutant seiner Macht Geheimer Bunker Wollenberg p+v Verlag Dr. Erwin Meissler